BUND Halle-Saalekreis

BUNDter Herbst

04. Oktober 2020 | Klimawandel, Landwirtschaft, Nachhaltigkeit

Nachhaltige Ernährung auf dem Herbstfest des Umweltzentrum Franzigmark

Am 4. Oktober findet das Herbstfest des BUND Halle-Saalekreis auf dem Gelände des BUND-Umweltzentrum vor den Toren Halles, in der Franzigmark statt. Von 11:30 bis 17:00 stellen sich der BUND Halle-Saalekreis, die Ökologieschule Franzigmark, Biobäuer*innen, Bio*läden, Weltladen und weitere Akteure aus dem Bereich nachhaltige Ernährung aus der Region vor. Für Speis und Trank, Unterhaltung und Spaß für die Kleinen ist gesorgt. Kurzvorträge zum Tagesthema runden das Programm ab.

„Die Essensindustrie macht beim Klimawandel fast 15 Prozent der Klimagase aus, sie ist der Feind der Artenvielfalt und ist auch sozial höchst fragwürdig. Um so mehr freut es mich, dass wir mit vielen regionalen Akteuren und Produzent*innen zeigen können: Es geht auch anders!“ meint Sebastian Gerstenhöfer, Koordinator des BUND-Umweltzentrum Franzigmark.

Mit der Verbindung eines Herbstfestes mit Ständen, Unterhaltung und Verplfegung mit dem Umweltschutzthema Ernährung will der Umweltverband praktisch zeigen, dass eine nachhaltige und regionale Ernährung für jedermensch möglich ist. Interessierte Personen können ihr wissen noch zusätzlich vertiefen. Geplant sind ein Vortrag zu solidarischer Landwirtschaft und ein Vortrag zu Artenvielfalt und Landwirtschaft.

Bis zu 250 Personen können gleichzeitig auf das Gelände . Eine Anmeldung ist an mail(at)bund-halle.de oder unter www.bund-halle.de möglich.Die Anreise ist auch in diesem Jahr dank des Sonderfahrplans der HAVAG mit dem Bus 35 möglich. Der BUND bittet davon abzusehen mit dem Auto anzureisen, es sind keine zusätzlichen Parkplätze vorgesehen.

 

Pressekontakte

Sebastian Gerstenhöfer, Koordinator Umweltzentrum Franzigmark

0152 - 34177509

Sebastian.gerstenhoefer(at)bund-halle.de

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb